:: Termine, Veranstaltungskalender

Mobbing in den Neuen Medien – Fachtag Cybermobbing

Neue Medien bieten bisher ungeahnte Möglichkeiten der Kommunikation, der Informationsgewinnung und des Informationsaustausches. Das Handy sowie der anonyme Raum des www und von Onlineplattformen ermöglichen es, Kinder, Jugendliche und Erwachsene in ihrer unmittelbaren Privatsphäre zu erreichen. Leider werden diese Möglichkeiten auch missbraucht. So erreicht Mobbing unter jungen Menschen, bisher vorwiegend im schulischen oder beruflichen Alltag unmittelbar erlebbar, mit Cyber-Mobbing eine völlig neue Qualität und Dimension. Beleidigungen, Gemeinheiten oder Drohungen aus einem geschützten Raum heraus, erreichen somit eine nicht mehr überschaubare Öffentlichkeit und sind im www z. B. für einen langen Zeitraum präsent. Dadurch stellen sie für die Betroffenen eine sehr hohe, lang anhaltende psychische Belastung dar.

Gerade weil es ein noch sehr junges Thema ist, sollen im Rahmen der gemeinsamen Fachtagung Informationen über die verschiedensten, vor allem mediengestützten Formen von Mobbing vorgestellt und Ansatzpunkte für Gegenstrategien, Prävention und Hilfe für Betroffene vorgestellt werden.

Veranstalter: Landesjugendamt Thüringen, in Kooperation mit der Thüringer Landesmedienanstalt TLM, der LAG Kinder- und Jugendschutz Thüringen e. V. und dem Landesfilmdienst Thüringen e. V.

Programm und Infos hier: http://ftcm.wordpress.com/

Programm als pdf: Fachtag-Cybermobbing-2011-09-21.pdf

Mehr Informationen und Anmeldung:
Ingo Greßler
Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit
Referat 32
Werner-Seelenbinder-Straße 6
99096 Erfurt
Tel.: 0361 3798363
Fax.: 0361 3798830
ingo.gressler@tmsfg.thueringen.de

Datum:   21. September 2011
Ort: Universität, Erfurt
Erfurt


Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*